Systemisch Hypnosystemische Verfahren

Systemische / hypnosystemische Verfahren

Die Welt ist eins

Grundideen der Systemtheorie: Höchst Komplexes einfach erklärt

Biologische Organismen sind sich selbst regulierende Systeme, Menschen sind sich selbst organisierende Systeme, ebenso wie Gesellschaften (soziale Systeme) und die Umwelt (physikalische/chemische Systeme).

Ich bin der Kapitän meines Lebens. Nelson Mandela

Alle diese Systeme bestehen aus einzelnen Elementen (z.B. eine Familie aus ihren Mitgliedern) und Subsystemen. Elemente und Subsysteme sind vernetzt, sie interagieren miteinander. Diese Interaktion ist jedoch nicht linear kausal, wie wir das aus unserem Alltagsdenken gewohnt sind. Vielmehr geschieht das Zusammenwirken in komplexen Rückkopplungsschleifen.

Die Chaostheorie zeigt uns, dass dabei kleinstdenkbare Ursachen größtmögliche Auswirkungen an kaum erwarteten Orten haben können.

Alles, was im Subjekt ist, ist im Objekt und noch etwas mehr.
Alles, was im Objekt ist, ist im Subjekt und noch etwas mehr. Johann Wolfgang von Goethe


Grundideen des systemtherapeutischen Handelns: Höchst Komplexes einfach gemacht

Jeder Mensch ist ein Teil manchmal sehr unterschiedlicher Systeme und Subsysteme. Beispielhaft seien hier genannt: Jetzige Familie, Herkunftsfamilie, Freundeskreis, peer group, berufliches Umfeld, religiöse Zugehörigkeit, soziale Schicht, Wohnumgebung, Region, Kultur usw. und sofort. In jedem dieser Subsysteme können unterschiedliche Regeln und Normen herrschen, unterschiedliche Erwartungen bestehen. Konflikte innerhalb der Systeme und zwischen den Systemen sind nicht überraschend, sondern oft unvermeidbar. Z.B. hat Ihre Frau/Ihr Mann vielleicht völlig andere Erwartungen an Sie als Ihr Chef/Ihre Chefin, wie Sie ihr Zeitbudget einteilen sollen.

Symptome sind dann oft nichts anderes als das Ergebnis misslingender, also untauglicher Problemlöseversuche. Gleichzeitig beinhalten sie jedoch meist auch bereits die mögliche Lösung. Um diese zu finden, bedarf es in manchen Fällen vielleicht nur eines Wechsels der Perspektive, in anderen Fällen lediglich einer kleinen Veränderung, um bisherige Problemmuster durch neue adäquate Lösungsmuster zu ersetzen. Hin und wieder braucht es aber durchaus einen längeren Atem; Ziel ist dabei immer, die eigenen Resourcen zu aktivieren, Selbstregulation und Selbstorganisation zu befördern, Blockaden und Selbstblockaden zu beseitigen.

Wenn man etwas macht, ist das Schwierigste, etwas einfach zu machen. Thomas Meier, Modedesigner

Die systemischen Grundideen sind mittlerweile Standard in "der" Wissenschaft, sei es Biologie, Chemie, Physik, Soziologie usw. Für die Psychologie hat Gunther Schmidt die systemischen Vorgehensweisen mit der Hypnotherapie Milton Eriksons verbunden. Mit hypnotherapeutischen Verfahren wird der Klient/die Klientin quasi "en passant" in einen leichten, oft kaum bewusst erlebten Trancezustand versetzt. Dieser leichte Trancezustand erleichtert es sehr, vom Gefühl des Ausgeliefertseins an das Problem (Problemtrance) in den Zustand der erlebten Lösung des Problems (Lösungstrance) hinüberzugleiten. Durch die Aktivierung der eigenen Resourcen und die Integration unbewusster Prozesse werden auf diese Weise nachhaltige Lösungen entwickelt.

Termin vereinbaren

Telefon 06221 - 72 85 66-3

Mail This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Dipl. Psych. Gerhard Fischl
Psychologe und Psychotherapeut
Theaterstraße 18
69117 Heidelberg Altstadt (Plöck)


Anfahrt zur Praxis in Heidelberg